MyQ System Einführung

Komplettlösung für Druckdienstleistungen

Das Hauptziel des MyQ-Systems ist es, ein universelles Werkzeug anzubieten, das alle Dienstleistungen im Zusammenhang mit Drucken, Kopieren und Scannen in einem Paket bereitstellt. Die Flexibilität des MyQ-Systems ermöglicht es dem Kunden, nur die Funktionen zu nutzen, die er derzeit benötigt, und es bei Bedarf in der Zukunft jederzeit problemlos zu erweitern.

Einfache Installation und Verwaltung

Die Integration aller Überwachungs- und Druckfunktionen in ein einziges, einheitliches System führt zu einer einfachen und intuitiven Bedienung mit minimalen Anforderungen an die Installation und die Systemverwaltung.

Hohe Kompatibilität

Um den realen Marktanforderungen gerecht zu werden, gewährleistet MyQ ein Höchstmaß an Kompatibilität in allen drei verwandten Bereichen: IT-Umgebung, Geräteausstattung und ID-Technologie.

  • Unterstützung für Hyper-V, Citrix oder MS Terminal Server-Umgebungen

  • Unterstützung für MS Cluster

  • Drucken von Windows, Linux und MAC OS, sowie Unterstützung von AS400 oder SAP

  • Mehr als 3500 unterstützte Druck-/Kopiergeräte von mehr als 24 Anbietern

  • Über 60 ID-Kartentechnologien für die Benutzeridentifikation, und dank der einfachen Anpassung können Sie fast jedes auf dem Markt erhältliche Lesegerät anschließen.

MyQ-Ziele

Vollständige Überwachung der Druckdienste

Genaue Informationen über die Nutzung von Druckdiensten sind eine unabdingbare Voraussetzung für die Überwachung und Optimierung. MyQ verwendet eine einzigartige Kombination aus mehreren Methoden der Kommunikation mit Druck-/Kopiergeräten und der Überwachung des Druckspoolers. Diese Kombination bietet ein sehr ausgefeiltes System zur Erfassung präziser Zählerstände und zur Erstellung transparenter Berichte.

Optimierung der Druckumgebung

Nachdem alle Daten über die aktuelle Druckumgebung bekannt sind, beginnt die Optimierung. MyQ kann anzeigen, welche Geräte nicht effektiv genutzt werden, welche Benutzer mehr als erwartet drucken und wie hoch die Druckkosten der einzelnen Benutzer oder Abteilungen sind. MyQ kann auch die Servicewarnungen aller Geräte überwachen und die unzuverlässigen Geräte mit hohem Service- und Supportbedarf erkennen. Auf der Grundlage dieser Informationen kann eine vollständige Umstrukturierung der Druckumgebung (einschließlich des Austauschs alter Geräte durch neue, effektivere Modelle) oder auch nur eine einfache Neuanordnung der vorhandenen Geräte erfolgen.

Sicherheitsprobleme und Benutzeranmeldung

Auf der Grundlage der vorangegangenen Optimierung können ineffektive lokale persönliche Drucker durch ein zentrales Korridorgerät ersetzt werden, das von mehreren Benutzern aus verschiedenen Büros gemeinsam genutzt wird. Dies erhöht die Bedeutung von Sicherheitsfragen: eine unbefugte Person könnte Zugang zu Dokumenten erhalten, die von einem anderen Benutzer auf einem gemeinsam genutzten Korridorgerät gedruckt wurden. MyQ kann diese Situation einfach vermeiden, indem jedes gemeinsam genutzte Netzwerkgerät mit der MyQ-Hardware ausgestattet wird Terminal, das die Benutzeranmeldung ermöglicht. Die Druckaufträge werden dann auf dem Server gespeichert und nur dann gedruckt, wenn der Benutzer durch PIN, ID-Karte oder ID-Tag korrekt identifiziert wird.

MyQ ermöglicht den Anschluss fast aller auf dem Markt erhältlichen Identifikationstechnologien. Von der einfachen PIN-Identifikation über Chipkarten- und Magnetstreifenleser bis hin zu einem breiten Portfolio an kontaktlosen Lesern. Ausgewählte Druckgeräte können mit speziellen MyQ Embedded Terminals ausgestattet werden, die viele erweiterte Funktionen und eine sehr komfortable Benutzeroberfläche bieten.

Buchhaltung drucken, kopieren und scannen

Der nächste Optimierungsschritt besteht darin, die Anzahl der gedruckten und kopierten Seiten zu reduzieren. Eine sehr effektive Methode ist die Überwachung der Anzahl der von jedem Benutzer gedruckten und kopierten Seiten, einschließlich der Überwachung der lokal angeschlossenen persönlichen Drucker. Eine noch bessere Kontrolle ist möglich, indem für jeden Benutzer und jede Abteilung Quoten festgelegt werden oder eine Projektbuchhaltung zur Überwachung der Druckkosten für bestimmte Projekte geführt wird. Einrichtungen, die kommerzielle Druckdienste für die Öffentlichkeit werden die Möglichkeit der Abrechnung von Guthaben zu schätzen wissen, wenn die Druckfunktionen nur für Benutzer mit vorausbezahltem Guthaben verfügbar sind. Diese Methode wird häufig in Schulen oder Bibliotheken eingesetzt.

Auftragsverwaltung/ Pull-Print-Funktionalität/ Scan-Verwaltung

Die Benutzeridentifikation auf den Druck- und Kopiergeräten bietet die Möglichkeit, nicht nur die Nutzung zu kontrollieren oder einzuschränken, sondern auch Druck- und Scanaufträge zu verwalten. Nachdem sich ein Benutzer am Gerät angemeldet hat, kann er alle seine auf dem Server gespeicherten Druckaufträge durchsuchen und sie drucken, löschen, erneut drucken oder als "Favoriten" markieren.

Die Druckaufträge sind nicht an ein Gerät gebunden, sondern je nach Benutzerrechten von allen angeschlossenen Geräten aus zugänglich. Das bedeutet, dass jeder Druckauftrag auf einem beliebigen Gerät im Netzwerk gedruckt werden kann, je nachdem, wo sich der Benutzer anmeldet (Pull-Print-Funktionalität). Das Ergebnis ist eine Zeitersparnis für alle Mitarbeiter und eine Steigerung ihrer Arbeitseffizienz.

Die Benutzeridentifikation auf Multifunktionsgeräten kann auch den Scanvorgang im Netzwerk vereinfachen. Mit nur einem Tastendruck wird das gescannte Dokument an die E-Mail des Benutzers, einen freigegebenen Ordner oder andere Ziele gesendet. MyQ bietet die einzigartige Funktion der Scanprofile. Der Administrator kann einfach verschiedene Schaltflächen mit unterschiedlichen Funktionen definieren und so den Dokumenten-Workflow erheblich vereinfachen, was die Arbeit des Endbenutzers effizienter und weniger zeitaufwändig macht.