Wenn MyQ Desktop Client installiert ist und auf der Arbeitsstation des Endbenutzers läuft, können Sie ein Backup-Druckgerät einstellen, das zum Drucken verwendet wird, wenn die Verbindung zum MyQ-Server unterbrochen wird. Die Fallback-Druckfunktion dient als wichtiges Backup-Tool im Falle eines Serverausfalls. Nachdem die Verbindung zum Server wiederhergestellt ist, wird der Auftrag automatisch verbucht.

Fallback-Druck bedeutet, dass, wenn ein Auftrag nicht an MyQ gespoolt werden kann, der Auftrag an einen angegebenen Netzwerkdrucker gespoolt wird. Dies kann ein Drucker sein, der durch eine IP-Adresse oder einen Hostnamen angegeben werden muss, ein voreingestellter Drucker oder ein Drucker aus einer Druckerliste. Die Aufträge werden nacheinander mit einer Verzögerung von 45 Sekunden gesendet, wobei jeder Auftrag bestätigt werden muss.

Fallback Printing funktioniert nur mit dem Windows-Single-Sign-On Authentifizierungsmethode in MyQ Desktop Client.

Die folgenden Fallback-Druck-Workflows sind verfügbar: