Scannen zu OCR über Panel Scan

Um das gescannte Dokument zur Verarbeitung durch den OCR-Server zu senden, muss der Benutzer die E-Mail-Adresse des Empfängers in folgender Form eingeben: myqocr.*profilname*@myq.local
wo *profilname* ist der Name des Profils für die gewünschte Ausgabe, zum Beispiel ocrpdf oder ocrtxt.

Bei der OCR wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Wenn Sie Panel-Scan die E-Mail Adresse myqocr.*Ordner*@myq.local muss mit dem Namen des OCR-Profils identisch sein.

Das Dokument wird vom MyQ OCR Server konvertiert und an den Ordner oder die E-Mail-Adresse gesendet, der/die in der Option Benutzer-Scan-Speicher Textfeld in der Eigenschaftsleiste des Benutzers in der MyQ-Webadministratorschnittstelle.

User's scan storage field on a user's account on the MyQ web UI

Scannen zu OCR über Easy Scan

Der MyQ-Administrator kann eine beliebige Anzahl von Easy Scan Terminal-Aktionen für das Scannen nach OCR. Sie können entweder eine Easy Scan Aktion für jede Ausgabe oder lassen Sie den Scan-Benutzer das Format selbst wählen.

Um Benutzern das Scannen nach einem bestimmten Profil zu ermöglichen, wählen Sie das Profil aus (z. B. ocrpdf oder ocrtxt) unter den Werten der Format Parameter des Easy Scan Aktion.

OCR profiles examples in the Easy Scan format parameter

Sie können den Benutzern auch die Möglichkeit geben, das Profil selbst auszuwählen. Weitere Informationen über die Einrichtung des Easy Scan Aktion auf einem MyQ Embedded-Terminal, siehe den Abschnitt "Easy Scan zu OCR" im Handbuch des eingebetteten Terminals.

OCR-Verarbeitung

Die OCR-Software sollte die Dokument-Unterordner des in Ordner (in\OCRPDF, in\OCRTXT,...), verarbeiten die dort gesendete Datei, speichern das konvertierte Dokument im Verzeichnis aus und löschen Sie die Quelldatei aus dem Ordner in*** Ordner.

MyQ hört auf die aus Ordner, sendet die konvertierte Datei an das vordefinierte Ziel (Empfänger-E-Mail oder E-Mail/Ordner, die auf der Registerkarte Ziele definiert sind) und löscht sie aus dem Ordner.

Die Datei, die an den aus Ordner der OCR-Software muss denselben Namen haben wie die Quelldatei im in*** Ordner. Weicht der Name der konvertierten Datei von dem der Quelldatei ab, wird sie gelöscht, ohne an den Benutzer gesendet zu werden.